ABSCHLUSS-DINNER

AKE DIKHEA? Festival-Dinner in Zusammenarbeit mit Raki Prinzip

10. Dezember, 20:00
Sharehaus refugio, Lenaustraße 3-4, 12047 Berlin

Wir möchten das Ende des Festivals mit einem öffentlichen Abendessen zum Thema #euroma feiern. In diesem Jahr ist es uns wichtig, einen Abend zu gestalten, der über den klassischen Small Talk bei einer Abschlussveranstaltung hinausgeht.

Ursprünglich wurde das Rakı Prinzip als Diskussionstafel gegen den Stammtisch der einfachen Antworten, also als Reaktion auf die zunehmende Sichtbarkeit rechter Positionen in der Öffentlichkeit geschaffen.Die Macherinnen suchten nach einem neuen Format, das auch Diskussionen zu gesellschaftlichen Fragen beinhalten könnte, indem sie verschiedene Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen für einen Abend an einem Tisch versammelten.

Gemeinsam mit dem Rakı Prinzip Team setzen wir dieses Format auch für das AKE DIKHEA? Festival-Dinner um: das intime Erlebnis eines Dinners kombiniert mit einer informellen Diskussion über #euroma. Im Rahmen des Abendessens, halb öffentlich, aber mit familiärem Gefühl, werden verschiedene Personen kurze Inputs geben, um die Diskussion am Laufen zu halten.

Unsere Veranstaltung sind offen für alle, die sich nicht dem romantischen Eskapismus hingeben und nur in privaten Hinterhöfen reale Konflikte austragen wollen. Wir wollen eine gemeinsame Diskussionskultur vorantreiben.

Weil wir aber immer noch ein Filmfestival sind, ist der eigentliche Höhepunkt des Abends die Preisverleihung. Die Gewinner von Publikums-, Kurz- und Langfilmpreis gewinnen je einen Preis.

Wir servieren verschiedene Gerichte, die von Juliane, Milena und Johanna vorbereitet und serviert werden.

 

Leider ist die Veranstaltung bereits ausgebucht, da nur 40 Plätze zur Verfügung stehen, so dass der intime Rahmen erhalten bleibt