SEITEN MEINES BUCHES

Von Galya Stoyanova
Ungarn 2013
6′

Tickets 

Originalfassung mit englischen Untertiteln

Die bulgarische Romni Galya Stoyanova äußert in diesem Kurzfilm ihre tiefsten Unsicherheiten, Ängste und Hoffnungen durch die kraftvolle, aber oberflächliche Darstellung, wie andere uns, die Roma, wahrnehmen. Am Ende überwiegt die Selbstakzeptanz der Kultur, der Vielfalt und der einen Sache, die wir nicht ändern können – unserem Ursprung.

 

 

Galya Stoyanova ist Fotografin, aufstrebende Regisseurin von Dokumentarfilmen und Mitglied der Internationalen Romani Film Kommission. Sie absolvierte 2012 ein sechsmonatiges Ausbildungs-Praktikum bei der Romedia Stiftung in Budapest, wo sie ihren ersten kurzen Dokumentarfilm PAGES OF MY BOOK entwickelte. Sie arbeitete in der Romedia Stiftung als Regieassistentin bei mehreren Dokumentarfilmen mit, darunter auch die 3 BROTHERS. Sie beteiligte sich aktiv an der Umsetzung verschiedener Projekte wie Dokumentarfilme und Kampagnen zur Stärkung der sozialen Verantwortung, sowie an der ersten und dritten Ausgabe des BUVERO Romani Frauen Sommercamps, das sich auf geschlechtsspezifische Fragen konzentriert. Darüber hinaus ist Galya Stoyanova Rechtsanwältin mit einem Master-Abschluss in Nationaler Sicherheit und einem Master of Law (Jura) der Universität Veliko Tarnovo, Bulgarien. Nach ihrem Abschluss setzte sie ihre Arbeit als Praktikantin bei der Europäischen Kommission in Brüssel fort. Sie verfügt über einschlägige Erfahrung in der internationalen Roma-Bewegung mit einem starkem Interesse an Frauenrechten, Armut, LGBTQ-Rechten und Minderheitenrechten.

 

Regie: Galya Stoyanova
Kamera: Miklós Barna, Galya Stoyanova
Schnitt: Galya Stoyanova, Eszter Kovács, Miklós Barna
Produktion: Elmér Sánta, Baxt Films

 

SONNTAG, 17:45, mit Q&A mit der Regisseurin