ROMA-MÄRCHEN: DIE ROMNI UND DER TEUFEL

Von Mária Horváth
Ungarn 2014
8’

Tickets 

Originalfassung mit englischen Untertiteln

Es war einmal, vor einer langen Zeit, eine schöne Frau mit Namen Vunida, die lebte, als nur die Roma Tränen vergossen. Sie lebte mit ihren drei Kindern in schrecklicher Armut. Dieser Film erzählt die Geschichte von ihrer Begegnung mit dem Teufel, ihrer Flucht und ihrem Fluch, der sie in einen Kirschbaum verwandelte. Ihre Kinder, die Kraft aus den saftigen Kirschen gezogen hatten, die an den Ästen des Baumes hingen, machten sich auf die Suche nach ihrer Mutter…

 

Mária Horváth was born in 1952. She studied as a goldsmith at the Vocational Middle School of Arts in Pécs. In 1971 she joined the Kecskemét Film Studio in its infancy. She has two daughters, four grandchildren and still some film plans. In 1990 she received a Balázs Béla Award. In her films she intends to create the synthesis of poetry and animation.

 

Regie: Mária Horváth
Drehbuch: Mária Horváth
Musik: József Oláh, Parno Graszt

SONNTAG, 17:45