EIN UNGEZÄHLTES VOLK

Von Aaron Yeger
Kanada, 2011
99‘

Tickets 

Originalfassung mit englischen Untertiteln

©2018 Urbinder Documentaries Inc.

EIN UNGEZÄHLTES VOLK erzählt die Geschichte der Roma, die durch mediale Darstellungen gleichzeitig diffamiert und romantisiert werden. Roma haben Jahrhunderte-lange Ausgrenzung und Verfolgung in Europa ertragen, insbesondere durch den Genozid des Holocausts. Schätzungsweise 500.000 Menschen mit Romno-Hintergrund wurden zeitgleich zu der jüdischen Bevölkerung von den Nazis ermordet. EIN UNGEZÄHLTES VOLK dokumentiert das kulturell reiche, jedoch nach wie vor schwierige Leben von Roma und demonstriert außerdem, wie ihr heutiger gesellschaftlicher Status nachhaltig durch die Tragödien der Vergangenheit geformt wurde. In elf Ländern gedreht, portraitiert der Film dutzende Roma, darunter Holocaust-Überlebende, Historiker*innen und Aktivist*innen. Durch das Zusammenspiel von Poetik, Musik und den überwältigenden Geschichten einzelner Biografien erweckt EIN UNGEZÄHLTES VOLK die Geschichte der Roma zum Leben. In Zeiten, in denen ethnische Intoleranz europaweit erneut entbrennt, setzt EIN UNGEZÄHLTES VOLK den Fokus auf die Einzigartigkeit dieser Kulturen und präsentiert die gängigen Narrative über Roma als Sinnbild für das Welterbe des Rassismus und Genozids.

 

©2018 Aaron Yeger

Aaron Yeger ist Regisseur, Autor und Produzent, der von intensiver Neugier und der Lust auf neue Herausforderungen angetrieben wird. Dabei wechselt er spielend die Genres und realisierte seine Geschichten unter anderem als Dokumentarfilm, Drama, Comedy und Animationsfilm. Die Verpflichtung, mit seiner Arbeit neue Perspektiven zu erkunden, hat ihm internationale Anerkennung in Form von Nominierungen für EIN UNGEZÄHLTES VOLK (2013/ Outstanding Motion Picture Producer of the Year von der Producers Guild of America) und SLEEPING GIANT (2016/ Canadian Screen Award for best Feature Film) eingebracht. Bei SLEEPING GIANT wirkte Yeger als Co-Autor und Produzent. Der Film feierte seine internationale Premiere 2015 in der Semaine de la Critique in Cannes und wurde daraufhin nach zum TIFF Canada’s Top Ten Film Festival eingeladen.

Regie: Aaron Yeger
Kamera: Stephen Chandler Whitehead
Ton: Matthew Chan, J.R. Fountain, Adam Parsons
Schnitt: Kurt Engfehr
Musik: Robi Botos
Produktion: Lenny Binder, Marc Swenker, Tom Rasky

FREITAG, 20:30, mit Q&A mit Protagonisten